Wiedereinführung von Konzentrationslagern steht bevor

Berlin/Karlsruhe

Redaktionsbeitrag www.internet-magazin-les-art.eu
„les Art“ 05.04.2010

Wie wir aus zuverlässiger und glaubwürdiger Quelle aus Kreisen des Innenministeriums der BRD unter Führung von Herr Wolfgang Schäuble heute erfahren können, plant die Bundesregierung die Wiedereinführung von Konzentrationslagern.

Diese KZ`s sollen jedoch den behördlichen Verwaltungsnahmen SVE erhalten, was übersetzt heißt: Sicherungs-Verwahr-Einrichtung.

Hintergrund sind die lange über Planspiele hinausgehenden Befürchtungen des BRD-Politetablissements, das vor kurzem vom SPD-Vorsitzenden Herrn Gabriel als NGO zu recht bezeichnet wurde, es könne um die rechtlich haltlose, wie von z.B. Herrn Junkers, Luxembourg, auch beschriebene, besondere Situation der BRD, zu Unruhen und Aufständen kommen, die mit dem Staatsstreich von 1990 und der vorsätzlichen Verweigerung einer neuen Verfassung durch den Volkssouverän, ihre Nahrung und Berechtigung finden.

Hier sei auch an die Aussage des Hamburger Innensenator, CDU, vor der Bundeswehrakademie in Hamburg-Wandsbek von vor einem halben Jahr erinnert, in der er den Offizieren der Bundeswehr vortrug, bei Aufständen würde erst die Bundeswehr gerufen und dann nach dem Recht gefragt. Diese Aussage stand im Zusammenhang der Diskussion um die Frage des Bundeswehreinsatzes im Binnenland.

Die Wiedereinführung von KZ`s hat auch den Hintergrund, daß die Deutschen, die langsam aufwachen und Ihren Fatalismus anfangen zu überwinden und mehr denn je das Recht hinterfragen, derart Viele geworden sind und ständig mehr werden, daß eben nicht mehr Alle kriminalisiert werden können, nicht mehr existentiell der Vernichtung via Finanzämter etc., zugeführt werden können, und vor allen Dingen, nicht mehr mit der Amtskeule der Gesundheitsämter und der psychiatrischen Dienste, sich kalt stellen lassen. Die Gefängnis und Plätze in „Irrenhäuser“ sind eben begrenzt.

Auch haben die Gemeinden lange aufgerüstet mit Stacheldraht und „privaten Sicherheitsdiensten“, um der Gefahr von Aufständen, sei es politisch motivierte Unruhen oder auch sozial motivierten Unruhen, begegnen zu können und z.B. bessere Wohnviertel vor dem Mob, zu schützen.

Es wird im Überlebenskampf der NGO-BRD ohne staatliche Legitimation immer kurioser und bedenklicher. Die Verantwortlichen und Täter dieser illegalen Einrichtung BRD aus eignen Gnaden, die von Helmut Kohl einst ausgerufen wurde und alle Parteien mitgetragen haben, greifen zu immer mehr strafbewährten Handlungen und ziehen Richter und Behördenleiter bis in die Gemeindeebene, in ihre Parteibuchdurchdringung und Abhängigkeit hinein. Wissend und hoffend, die Deutschen schlafen schon weiter und erdulden so ziemlich jedes Ungemach. Brot und Spiele in Form von Deutschland sucht den Superstar, RTL, Pro Sieben und die sonstige „amtlich bestellten Verblödungen“ sollen ihr Übriges beitragen.

So ist es ja kein Wunder, daß das Bildungsniveau derart gesunken ist, man sich am „schwächsten Glied“ der Kette orientiert, die Bundeswehr z.B. von „Deppen“ weitestgehend beherrscht wird, von Schreibtischtätern und wehe, man zeigt Charakter und Denkfähigkeit, gar Engagement, dann wird man gemobbt und rausgeekelt.

Die viel besungene „Deutsche Tugend, sein Fleiß, seine Inspiration wie seine Kreativität“ sind Überbleibsel vergangener Zeiten. Die BRD stampft Deutschland in die Stellung eines Entwicklungslandes und plant, die Deutschen als Volk in Europa aufgehen zu lassen und beraubt geplant den Deutschen Ihre Identifikation.

Diesen Plänen folgt nun die Notbremse in Form von neuen KZ´s, da man der Menge der Dissidenten (.....................)